2073

Sri Lanka - Tempel, Tiere und Meer

Beschreibung

Die Vielfalt Sri Lankas wird Sie begeistern! Lassen Sie sich vom üppig grünen Urwald und den palmengesäumten weißen Stränden verzaubern und erleben Sie religiösen und kulturellen Reichtum auf kleinstem Raum. Die faszinierenden Landschaften und stets gastfreundlichen Bewohner dieses sonnenverwöhnten Eilandes sind Garanten für Ihren Traumurlaub.


Optionen / Reisezeitraum
09.09.2018 - 19.09.2018 - Doppelzimmer - € 1755
09.09.2018 - 19.09.2018 - Einzelzimmer - € 2090

Leistungen auf einen Blick

Zug zum Flug (2.Klasse)

Flüge ab/bis Frankfurt mit Emirates in der Economy-Class bis/ab Colombo über Dubai 

Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern

Transfers am An- und Abreisetag

Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus internationalen Standards mit Klimaanlage

8 Hotelübernachtungen (Bad o. Dusche/WC)

9x Frühstück

8x Abendessen

Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf

UNESCO-Welterbe Polonnaruwa

Jeepsafari im Minneriya-Nationalpark

Legendäre Felsenfestung in Sigiriya

Kandy-Tanzvorführung

Besuch einer Teeplantage

Edelsteinstadt Ratnapura

Freizeit am Strand von Kalutara

Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung

Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen

Ausgewählte Reiseliteratur


Preise
p.P. € 1755

Ihre Hotels:

Ort                     Nächte    Hotel                             Landeskat.

Sigiriya               2             Kassapa Lions Rock     HHH

Kandy                2             Topaz                             HHHH

Nuwara Eliya     1             Olympus Plaza               HHH

Kalutara             3             Coco Royal                     HHH(H)


Zuschläge: EZZ gesamt € 355.- p.P.

Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen


Hinweis
Vor Abreise ist eine Online Registrierung für dieEinreise nach Sri Lanka nötig. Die Kosten belaufen sich zzt. Auf US$35 (von jedem Teilnehmerim Internet eigenständig zu beschaffen, zahlbarnur mit Kreditkarte: American Express, Master/Visa-Card

Veranstalter Gebeco GmbH & Co. KG
Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel
Hinweis Es gelten die Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco GmbH & Co. KG, Kiel


Ablauf

1. Tag: Anreise auf die Gewürzinsel
Sie fliegen Ihrem Urlaubstraum entgegen. 


2. Tag: Von Colombo nach Sigiriya
Ihre Reiseleitung begrüßt Sie nach Ihrer Ankunft am Morgen mit einem herzlichen „Ayubowan“. Tagesziel ist Sigiriya, mitten im sogenannten Goldenen Dreieck gelegen. (F, A)


3. Tag: Sigiriya: Ausflug nach Polonnaruwa
Heute besuchen wir Polonnaruwa, die zweite Hauptstadt, die die erste Hauptstadt Anuradhapura während der „Goldenen Ära“ im 11. Jh. n. Chr. ablöste. Wir spazieren inmitten der Anlage aus Palastruinen, Schreinen und Tempeln und bestaunen die mächtige Statue ihres Erbauers, Parakrama Bahus. Nach diesen überwältigenden Kultureindrücken geht es in die üppige Natur: Wir tauchen bei einer Jeepsafari durch den Minneriya-Nationalpark in dichte Bambuswälder und Feuchtgebiete ein und erleben Sie seltene Vögel, Amphibien und Reptilien sowie Elefanten in freier Wildbahn. (F, A)


4. Tag: Von Sigiriya nach Kandy
Vor der Weiterfahrt nach Kandy besuchen wir die legendäre Felsenfestung von Sigiriya (Löwenfels) mit ihren weltberühmten 1.500 Jahre alten Freskenmalereien, den Wolkenmädchen. Mit etwas Kondition können Sie das 182 Meter hoch gelegene Felsenplateau erklimmen, das Ihnen einen faszinierenden Rundblick auf die Umgebung bietet. Bei einem der regionalen Gewürzgärten legen wir einen Stopp ein, um zu sehen, wo der Pfeffer wächst. Schließlich erreichen wir Kandy, die drittgrößte Stadt Sri Lankas. (F, A)


5. Tag: Kandy: Zahntempel und Botanischer Garten
Die letzte Königsstadt wurde im Jahre 1815 durch die Briten eingenommen, was das Ende des 2.000-jährigen singhalesischen Königtums bedeutete. Heute ist Kandy religiöses Zentrum des Buddhismus. Der Botanische Garten, den wir in Peradeniya bewundern können, gilt mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen als einer der interessantesten Parks der Welt. Nach einer Aufführung der berühmten Kandy-Tänze beschließt der Besuch des Zahntempels, wo ein Zahn Buddhas als Reliquie verehrt wird, diesen ereignisreichen Tag. (F, A)


6. Tag: Von Kandy nach Nuwara Eliya
Durch die beeindruckende Bergwelt des Hochlandes geht es nach Nuwara Eliya, einem auf rund 1.900 Meter Höhe gelegenen Erholungsort mit kolonialem Flair. Unterwegs können wir den bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit zuschauen und etwas über ihren Alltag erfahren. Der Ceylon-Hochlandtee gilt als einer der besten Tees der Welt. Natürlich werden wir auch an einer Teeplantage anhalten, um uns mit dem Herstellungsprozess des „grünen Goldes“ bekannt zu machen. In Nuwara Eliya angekommen, können wir sehen, dass die Gebäude im viktorianischen Stil, der Golfplatz und die Parks nicht britischer sein könnten als in dieser „Stadt über den Wolken“. (F, A)


7. Tag: Von Nuwara Eliya über Ratnapura nach Kalutara
Ihr heutiges Tagesziel ist der Strand von Kalutara. Auf dem Weg dorthin besuchen wir in der Edelsteinstadt Ratnapura eine Mine und ein Museum, in dem wir nicht nur Juwelenschätze bewundern können. Die Stadt liegt inmitten einer tropischen Berglandschaft und ist umgeben von Tee- und Kautschukplantagen. In Kalutara beziehen Sie für die nächsten drei Nächte Ihr Strandhotel. (F, A)


8. bis 9. Tag: Kalutara: Relaxen am Strand
Die nächsten Tage können Sie in der angenehmen Atmosphäre Ihres Hotels verbringen und sich am Pool oder am Strand entspannen. Wie wäre es mit einem erfrischenden Bad in den Wellen des Indischen Ozeans? (F, A)

10. Tag: Abschied von der Trauminsel
Ein weiterer Tag zum Träumen und dann heißt es Abschied nehmen. Das Zimmer steht Ihnen noch bis zum Flughafentransfer am Abend zur Verfügung. (F)


11. Tag: Heimreise
Heute endet diese erlebnisreiche Reise mit dem Rückflug nach Deutschland, wo Sie mittags mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck wieder eintreffen werden.


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F = Frühstück, A = Abendessen)


Copyright/ Bildmaterial: