1993

Armenien - Georgien: Die Gipfel von Ararat und Kaukasus - LESERREISE

Beschreibung

Höhepunkte dieser Reise:

  • Kontrastreicher Bogen von der Antike bis Heute

  • Land und Leute erleben und genießen

  • Alle Ausflüge und Eintritte inkludiert!

  • Ausgewählte Hotels der 4* Kategorie

  • Sehr gute Küche, geschmacklich zwischen mediterran und orientalisch

  • Besuch des Tsitsernakabend-Mahnmals in Yerevan


Einreisebestimmungen:
Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Armenien und Georgien einen noch mindestens 3 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass!
Staatsangehörige anderer Nationalitäten informieren sich bitte in Eigenregie bzgl. der für sie gültigen Einreisebestimmungen.


Optionen / Reisezeitraum
15.05.2018 - 26.05.2018 - Doppelzimmer - € 2099
15.05.2018 - 26.05.2018 - Einzelzimmer - € 2462

Leistungen auf einen Blick

Flughafentransfers ab/bis Ortenau - Flughafen Frankfurt/Main

Linienflüge mit Aeroflot ab/bis Frankfurt/Main über Moskau nach Yerevan und von Tiflis über Moskau zurück

Alle Flughafen-, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschläge

Busreise ab Yerevan bis Tiflis (Wechsel an der Grenze)

11 Übernachtungen in den genannten Hotels (oder ähnlich)

11x Halbpension 

3x Mittagessen lt. Programm in Armenien

Georgisches Mittagessen im Weingut Schuchmann

Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm

Armenische, Deutsch sprechende Reiseleitung (Tag 1 bis 6)

Georgische, Deutsch sprechende Reiseleitung (Tag 6 bis 12)

Audioguides für die Besichtigungen

Reisebegleitung ab/bis Ortenau bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl


Preise
p.P. € 2099

Frühbucherpreis im DZ p.P.

Bei Buchung bis 31.01.2018    € 2099.-

Bei Buchung ab 01.02.2018    € 2199.-


Zuschläge: EZZ p. N. € 33.-


Mindestteilnehmer: 15 Personen


Ablauf

1. Tag Flug nach Yerevan
Morgens Flughafentransfer nach Frankfurt/Main. Linienflug via Moskau nach Yerevan/Armenien. Transfer in das Hotel Ani Plaza **** in Yerevan (4 Nächte), Zimmerbezug und Abendessen.


2. Tag Yerevan
Vormittags ca. 4-stündige Stadtrundfahrt durch Yerevan: Platz der Republik mit armenischer Architektur, das Regierungshaus, das Auswärtige Amt, das zentrale Postamt und die Nationale Gemäldegalerie. Mittagspause zur freien Verfügung. Nachmittags Besuch des Tsitsernakaberd-Mahnmals mit Park und Museum in Gedenken an den Genozid von 1915. Anschließend erwartet Sie World Vision, eine karitative Einrichtung, die sich für die Bildung von Kindern und soziale Projekte engagiert. Den ersten Tag in Armenien rundet ein Willkommensabendessen in einem Restaurant ab.


3. Tag Etschmiadsin & Brandy
Auf dem Weg nach Etschmiadsin liegt die Ruine des Tempels von Zvartnots. Diese Perle der Architektur des 7. Jh. gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Danach Besichtigung der Kirche St. Hripsime, die als ein wahres Juwel Armeniens gilt. Weiterfahrt nach Etschmiadsin; vom 2. bis 4. Jh. Hauptstadt Armeniens, ist sie heute der Sitz des geistlichen Oberhauptes der apostolischen Kirche. Führung über das weitläufige Gelände. Gemeinsames Mittagessen bei einem sozialen Projekt, wo Sie an der Vorbereitung der Speisen selbst teilnehmen können. Zurück in Yerevan Besuch einer Brandy-Brennerei, wo Sie herzlich zur Verkostung eingeladen sind. Abschließend nehmen Sie das Abendessen in einem traditionellen Restaurant ein.


4. Tag Ararat-Hochebene
Den Ararat im Blick fahren Sie heute durch Bergdörfer und Weinberge zum Kloster Khor Virap. An keinem anderen Ort scheint der Ararat so zum Greifen nah und ist für die Armenier durch die starre Grenze zur Türkei doch so weit entfernt. In Areni erwartet Sie eine Weinverkostung der trok-kenen, roten Rebsorten. Gemeinsames Mittagessen. Weiterfahrt entlang hoch aufragender Felsen auf kurvenreicher Straße hinauf zum Kloster Noravank. Abendessen in einem schönen Restaurant in Yerevan.


5. Tag Sevansee
Der heutige Tagesauflug beginnt mit dem Besuch des hellenistischen Tempels Garni. Dem Fluss Azat folgend, erreichen Sie das Kloster Geghard, einem der ältesten Klöster und UNESCO-Welt-kulturerbe. Genießen Sie die einmalige Akustik eines Vokalkonzerts. Beim Mittagessen in einem lokalen Haus können Sie beim nationalen „Lavash“-Brotbacken zusehen und das Kochen im traditionellen Tonirofen beobachten. Danach geht es bergab zur blauen Perle Armeniens: Der Sevansee nimmt ca. 5% der Fläche Armeniens ein und ist mit etwa 2.000 m über dem Meeresspiegel einer der höchsten Süßwasserseen der Welt. Abends Ankunft im Kurort Dilijan. Zimmerbezug im Hotel Best Western Paradise Resort **** und Abendessen im Hotel.


6. Tag Nach Georgien
Vormittags besichtigen Sie das Kloster Haghpat, ein herausragendes Werk der mittelalterlichen Architektur und UNESCO-Weltkulturerbe. Mittags erreichen Sie die Grenze zu Georgien. Hier wechseln Sie den Bus und werden von Ihrem neuen Reiseleiter empfangen. Weiterfahrt in die Hauptstadt Tiflis, Ankunft abends. Zimmerbezug im Hotel Holiday Inn **** (2 Nächte). Gemeinsames Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant.


7. Tag Tiflis
Heute ausführlicher Stadtrundgang durch die georgische Hauptstadt: Von der Metechi-Kirche mit dem Reiterstandbild des Staatsgründers Gorgassali haben Sie einen tollen Blick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt sowie die malerische Umgebung von Tiflis. Vorbei an den Schwefelbädern - die abends gern fakultativ besucht werden können - geht es zur Festung Nariqala und zur Synagoge. Danach Besichtigung der Sioni-Kirche, in der das Weinrebenkreuz der Hl. Nino aufbewahrt wird. Danach bestaunen Sie die prächtige Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses in der Schatzkammer des Historischen Museums. Abendessen im Hotel.


8. Tag Großer Kaukasus
Am frühen Morgen Fahrt nach Mzcheta (UNESCO-Weltkulturerbe). Die alte Hauptstadt des Landes mit der Swetizchoveli-Kathedrale ist das religiöse Zentrum des Landes. Besichtigung der Anlage. Weiterfahrt entlang der georgischen Heerstraße über den Kreuzpass (2.395 m) nach Kasbegi. Die landschaftlich reizvolle Strecke führt hinauf in die höheren Lagen des Großen Kaukasus. Nach Ankunft in Kasbegi abenteuerliche Jeep-Fahrt zu der auf 2.170 m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie hier einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus - den Kasberg (5.047 m) - erhaschen. Fahrt ins Hotel Marco Polo **** in Gudauri, Zimmerbezug und Abendessen.


9. Tag Gori & Uplisziche
Auf der alten Seidenstraße gelangen Sie heute zur Höhlenstadt Uplisziche. Besichtigung der Anlage. Zurück in Gori, der Geburtsstadt Stalins, Besuch seines Geburtshauses. Weiterfahrt nach Tiflis, Zimmerbezug im Hotel Holiday Inn **** und gemeinsames Abenessen in einem Restaurant.


10. Tag Sighnaghi & Kvareli
Fahrt nach Kachetien, das bekannte Weinanbaugebiet Georgiens und Besichtigung des Nonnenklosters Bodbe mit dem Grab der Hl. Nino. Danach Rundgang durch die malerische Stadt Sighnaghi, umgeben von einer mächtigen Doppelmauer und 28 Türmen. Die hübschen Häuser überraschen mit ihrem süditalienischen Stil und georgischen Verzierungen. Weiterfahrt nach Kvareli und Besuch einer Weinfabrik mit Verkostung. Zimmerbezug im Hotel Chateau Kvareli ****, gemeinsames Abendessen. 


11. Tag Gremi & Alaverdi
Die kleine Stadt Gremi war im Mittelalter Hauptstadt und Residenz der Könige von Kachetien. Die Wände der Wehrkirche sind mit Portraits der Könige geschmückt. Weiterfahrt zur Kathedrale von Alaverdi, mit einer Höhe von 50 m eines der höchsten Gotteshäuser des Landes. Mittags besuchen Sie das Weingut Schuchmann, 2008 von deutscher Hand gegründet. Georgisches Mittagessen im Restaurant des Weinguts. Spätnachmittags Rückfahrt nach Tiflis. Zimmerbezug im Hotel Holiday Inn **** und Abendessen.


12. Tag Rückflug
Mittags Linienflug mit Aeroflot von Tiflis via Moskau nach Frankfurt/Main. Ankunft abends, Transfer zurück in die Ortenau.


Copyright/ Bildmaterial: Yerevan © Serouj Ourishian; Zvartnotz © Pixabay / Taken; Tiflis, Brücke © Pixabay / archikl