1840

Auf dem Jakobsweg - LESERREISE

Beschreibung

Höhepunkte dieser Reise:

  • Pamplona mit Zitadelle und Kathedrale

  • Augustinerkloster in Roncesvalles

  • Klosteranlage Santa Maria la Real in Najera

  • UNESCO-Weltkulturerbe Kathedrale von Burgos

  • León mit Pulcha Leonina und Basilika San Isidoro

  • Santiago de Compostela mit Kathedrale

  • Besuch Rioja-Weinkellerei mit Weinprobe

  • Unterwegs kleine Wanderungen

  • Alle Eintritte inklusive!


Optionen / Reisezeitraum
05.05.2018 - 16.05.2018 - Doppelzimmer - € 1399
05.05.2018 - 16.05.2018 - Einzelzimmer - € 1652

Leistungen auf einen Blick

Busfahrt im Komfortreisebus

Zwischenübernachtungen auf dem Hin- und Rückweg im Raum Tours

2 Übernachtungen in Pamplona und Santiago de Compostela

1 Übernachtung in Logroño, Burgos, León, Ponferrada und Pamplona in guten, landestypischen Mittelklassehotels

Halbpension

Besuch einer Rioja-Kellerei inkl. Weinverkostung

2 Std. Stadtführungen Pamplona, Burgos und León

4 Std. Stadtführung Santiago de Compostela

Durchgehende Reiseleitung ab/bis Pamplona (Tag 3 bis 10)

Reisebegleitung ab/bis Ortenau bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl


Preise
p.P. € 1399

Frühbucherpreis im DZ p.P.

Bei Buchung bis 31.01.2018    € 1399.-

Bei Buchung ab 01.02.2018    € 1499.-


Zuschläge: EZZ p. N. € 23.-


Abfahrt ca. 6 Uhr

Mindestteilnehmer: 25 Personen


Ablauf

1. Tag Anreise (ca. 765 km)
Auf dem Weg nach Spanien Zwischenübernachtung im Raum Tours. Nach Ankunft im Hotel Zimmerbezug und Abendessen.


2. Tag Nach Pamplona (ca. 650 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt über die Spanische Grenze nach Pamplona, der Hauptstadt Navarras. Größte Bekanntheit erreichte die Stadt durch den Stierlauf zum Fest San Fermín. Zimmerbezug und Abendessen.

3. Tag Pamplona & Roncesvalles (ca. 90 km)
Den heutigen Vormittag widmen Sie dieser schönen alten Königsstadt. Das Stadtbild wird von einer großen und gut erhaltenen Zitadelle und einer imposanten Kathedrale geprägt. Der Reiseleiter wird alle Sehenswürdigkeiten im Zentrum der Stadt zeigen, wie die lange alte Stadtmauer, die Magdalenenbrücke, über welche die Pilger normalerweise in die Stadt kommen, das Rathaus mit seiner Barockfassade und natürlich die Märkte. Nach der individuellen Mittagspause Ausflug nach Roncesvalles, das wörtlich übersetzt „Tal der Dornensträucher“ heißt. Möglichkeit mit dem Reiseleiter von Lepoeder über den Ibaneta Pass nach Roncesvalles zu wandern (ca. 4,5 km / ca. 1,15 Std.). Dieser geschichtsträchtige Ort liegt in typischer Pyrenäenlandschaft und war mit seinem Augustinerkloster schon immer ein wichtiger Haltepunkt auf dem Jakobsweg. Abendessen.


4. Tag Puente La Reina & Estella (ca. 90 km)
Fahrt auf dem „Camino de Santiago“ zunächst nach Puente la Reina mit der berühmten Steinbrücke, die für die Pilger im Mittelalter die einzige Möglichkeit darstellte, den Fluss zu überqueren. Besichtigung der Santiago-Kirche mit dem typischen Zackenportal und der bedeutenden Holzfigur Santiago Peregrino mit  Stab und Muschel aus dem 14. Jh. Anschließend Weiterfahrt nach Estella mit herrlicher Altstadt. Möglichkeit mit dem Reiseleiter von Lorca nach Estella zu wandern (ca. 8 km / ca. 2 Std.). Nach der Mittagspause Fahrt durch die spanische Landschaft. Unterwegs Besuch einer typischen Rioja-Kellerei mit  Weinverkostung. Abends Ankunft in Logroño. Zimmerbezug und Abendessen.


5. Tag Najera & Sant Domingo de la Calzada (ca. 110 km)
Zunächst fahren Sie in die hübsche Kleinstadt Najera, deren Name „Ort zwischen den Felsen“ heißt. Bis heute bekannt ist sein ehemaliges Benediktinerkloster, dessen Gründung auf ein Grottenwunder zurück geht. Besuch der Klosteranlage Santa Maria la Real mit ihrer einmaligen Lage an einem schroffen Felsmassiv. Anschließend Weiterfahrt nach Santo Domingo de la Calzada, dem vielleicht berühmtesten Ort am Jakobsweg. Stadtbesichtigung und Besuch der Kirche, berühmt für das Hühnerwunder, zu dessen Erinnerung noch heute ein Hühnerstall in der Kirche angebracht wurde, der von einem, täglich wechselnden, Hühnerpaar bewohnt wird. Möglichkeit mit Ihrem Reiseleiter von San Juan Ortega nach Atapuerca zu wandern (ca. 7,5 km / ca. 1,45 Std.). Weiterfahrt nach Atapuerca zu  einer Kaffeepause und einem individuellen Bummel durch das kleine Städtchen. Abends Ankunft in Burgos, der ehemalige Residenzstadt der Könige von 
Kastilien. Zimmerbezug und Abendessen. 


6. Tag Burgos & Sahagun (ca. 200 km)
Vormittags Besichtigung von Burgos, das mit prächtigen Bauten und dem alten Stadttor viel zu bieten hat. Höhepunkt ist das UNESCO-Weltkulturerbe, die Kathedrale von Burgos, in der auch der bekannte spanische Held El Cid begraben liegt. Weiter geht es nach Sahagún, das Sie bei einem Spaziergang durch die Altstadt besichtigen. Weiterfahrt nach León, der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches León. Zimmerbezug und Abendessen.


7. Tag León & Ponferrada (ca. 120 km)
Vormittags ausführlicher Stadtrundgang mit Ihrem Reiseleiter zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt León: Die Pulchra Leonina, die „Sixtinische Kapelle“ der spanischen Romanik, die Basilika San Isidoro mit den romanischen Freskenund das ehemalige Ordenshausder Santiago-Ritter. Weiterfahrt nach Ponferrada. Zimmerbezug und Abendessen.

8. Tag O Cebreiro & Monte de Gozo (ca. 250 km)
Vormittags Fahrt auf den Berg O Cebreiro auf 1300 m Höhe: Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Kirche Santa Maria, älteste Pilgerkirche auf dem Jakobsweg. Möglichkeit mit Ihrem Reiseleiter von Labacolla nach Monte Gozo zu wandern (ca. 5 km / ca. 1,15 Std.). Weiterfahrt nach Monte de Gozo, von wo aus das Ziel der Wallfahrt, die Kathedrale von Santiago de Compostela zum ersten Mal gesehen wird. Weiterfahrt zum großen und eigentlichen Ziel: Santiago de Compostela, dessen alter Stadtkern seinesgleichen sucht. Die historische Altstadt um die Kathedrale herum gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO, ist katholischer Erzbischofssitz und der spanische Wallfahrtsort überhaupt. Zimmerbezug und Abendessen.


9. Tag Santiago deCompostela (ca. 30 km)
Vormittags ausführlicher Stadtspaziergang durch die Altstadt: Enge Gassen wechseln sich ab mit Plätzen und mittelalterlichen Gebäuden, die der Stadt eine so unnachahmliche Atmosphäre verleihen. Besonders herausragend ist natürlich die Kathedrale mit ihrer majestätischen Fassade. Die Führung der Kathedrale endet um 12 Uhr, sodass Sie anschließend an der täglichen Pilgermesse teilnehmen können. Während der Messe wird der Botafumeiro geschwenkt, ein riesiges Weihrauchgefäß, das bis fast an die Decke hinauf fliegt. Ein einzigartiges Erlebnis, das Sie bestimmt nie vergessen werden. Der Nachmittag steht frei zur Verfügung. Abendessen. 


10. Tag Pamplona(ca. 740 km)
Heute heißt es Abschied nehmen von Santiago de Compostela und Ihrer Reiseleitung. Fahrt nach Pamplona zur Zwischenübernachtung. Zimmerbezug und Abendessen. 


11. Tag Raum Tours(ca. 640 km)
Heute machen Sie sich auf den Rückweg zur Zwischenübernachtung nach Frankreich in den Raum Tours.

12. Tag Ortenau (ca. 765 km)
Nach dem Frühstück treten Sie die Rückreise in die Ortenau an.


Copyright/ Bildmaterial: Burgos, Kathedrale © pixabay / Gavilla Landschaft © Jesus Solama Ponferrada © pixabay / Dimpres