1798

Genussradeln vom Barolo zur Piemontkirsche - LESERREISE

Beschreibung

Höhepunkte dieser Reise:

  • Zeit für Genuss und Dolce Vita

  • Durch wildromantische Täler der Seealpen

  • Die ausgedehnten Obst- und Gemüsegärten rund um Cuneo

  • Leichte bis mittlere Steigungen (bis max. 250 Höhenmeter Steigung)

  • Die Burgen und Weinhügel der Langhe

  • Ortskundige Radreiseleitung


Optionen / Reisezeitraum
24.03.2018 - 29.03.2018 - Doppelzimmer - € 569
24.03.2018 - 29.03.2018 - Einzelzimmer - € 644

Leistungen auf einen Blick

Busfahrt im Komfortreisebus mit Fahrradanhänger

5 Übernachtungen im Hotel Commercio *** in Roccaforte Mondovì

5x verstärktes, italienisches Frühstück 

5x Abendessen

Ortskundige, Deutsch sprechende Radreiseleitung

Reisebegleitung ab/bis Ortenau bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl


Preise
p.P. € 569

Frühbucherpreis im DZ p.P.

Bei Buchung bis 31.01.2018    € 569.-

Bei Buchung ab 01.02.2018    € 599.-


Zuschläge: EZZ p. N. € 19.-


Hinweise

• Radverladung am Freitag, 23.03.2018
• Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr. Änderungen wegen
  Witterungsverhältnissen bleibenvorbehalten.


Abfahrt ca. 6 Uhr

Mindestteilnehmer: 20 Personen


Ablauf

1. Tag Anreise
Anreise in den Raum Cuneo. Zimmerbezug im Hotel und Abendessen.


2. Tag Stura-Tal (ca. 50 km)
Morgens Busfahrt ins Stura-Tal. Unterhalb des malerischen alten Dorfes Sambuco
beginnt die Radtour: Mit Blick auf Vinadio, Aisone und Demonte geht es stetig bergab nach Festiona, wo eine Mittagspause eingelegt werden kann. Über Borgo San Dalmazzo und entlang des Flusses Gesso gelangen Sie nach Cuneo. Kurzer Rundgang durch die Provinzhauptstadt. Rückfahrt mit dem Bus von Cuneo zum Hotel.


3. Tag Mondovì & Vicoforte (ca. 50 km)
Vom Hotel aus führt die heutige Radetappe über eine leicht hügelige Strecke nach Mondovì. Nach einem kurzen, steilen Aufstieg (Auffahrmöglichkeit mit der Seilbahn) erreicht man die malerische Altstadt. Weiter geht es etwas bergauf zur imposanten Basilika von Vicoforte mit der größten elliptischen Kuppel der Welt. Individuelle Mittagspause. Nachmittags Weiterfahrt über das Örtchen Vicoforte und entlang des Naturschutzgebietes des Pesio-Tals zurück zum Hotel. Abendessen.


4. Tag Saluzzo - Staffarda (ca. 45 km)
Busfahrt nach Saluzzo, dem historischen Städtchen zu Füßen des mächtigen Monviso. Von hier aus Beginn der gemütlichen Tour, weitgehend ohne Steigungen: Durch Obstplantagen führt der  Weg ins Po-Tal nach Revello. Besichtigung der Kollegialskirche. Weiterfahrt nach Staffarda, Sitz einer einst mächtigen Zisterzienserabtei aus dem 12. Jh. Möglichkeit zur Mittagspause in einer Trattoria. Vorbei an kleinen Weilern und Gehöften geht es zurück nach Saluzzo. Stadtbummel durch die Gassen des Städtchens mit schönen Patrizierhäusern und Kirchen. Busfahrt zurück zum Hotel. Abendessen.


5. Tag Langhe und Alba (ca. 50 km)
Vormittags Busfahrt nach Belvedere Langhe. Die heutige Radtour führt in stetem Auf und Ab durch die Hügel nach Murazzano und Bossolasco, der sog. „Perle der Langhe“. Nach einer kurzen Rundfahrt durch das malerische Dorf geht es meist bergab durch die berühmten Weinberge des Barolo-Anbaugebiets und vorbei an mittelalterlichen Burgen und gepflegten Weingütern durch Monforte d’Alba, Castiglione Falletto und nach Grinzane Cavour. Bis Alba sind es nun nur noch wenige Kilometer auf kleinen Nebenstraßen. Nach Besichtigung des historischen Zentrums mit der schönen Piazza, dem Rathaus und Dom bleibt noch etwas Zeit für einen Cappuccino. Busfahrt zurück zum Hotel. Abendessen.


6. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Rückfahrt zurück in die Ortenau.


Copyright/ Bildmaterial: Mondovi © Girafrittata (Landschaft)