1077

Der Elberadweg: Von Dessau bis Dresden

Beschreibung

Die Elbe, Deutschlands zweitlängster Fluss, zeigt auf den 260 km zwischen Dessau und Bad Schandau ihr schönstes Gesicht. Es ist geprägt vom mächtigen Elbsandsteingebirge und lieblichen Elbauen in der Gegend von Meißen. Ebenso reizvoll ist die Begegnung mit einer großen Vergangenheit, die sowohl in prächtigen Burgen und Schlössern, als auch in liebevoll restaurierten Altstädten noch lebendig erscheint.


Höhepunkte dieser Reise:

  • Mächtiges Elbsandsteingebirge und wunderschöne Elbauen

  • Prächtige Burgen und Schlösser

  • Leichter Streckenverlauf, kaum Steigungen

  • Radreisebegleitung und Begleitbus


Optionen / Reisezeitraum
23.09.2018 - 30.09.2018 - Doppelzimmer - € 669
23.09.2018 - 30.09.2018 - Einzelzimmer - € 795

Leistungen auf einen Blick

Fahrt im Komfortreisebus

Fahrradtransport im Radanhänger

7 Übernachtungen in guten Hotels *** und ****

7x Frühstücksbuffet

5x Abendessen

1x Stadtrundgang in Dresden mit örtlichem Reiseleiter

1 Radbuch „Elberadweg“ leihweise

Begleitbus & Reisebegleitung auf der gesamten Reise


Preise
p.P. € 669

Frühbucherpreis im DZ p.P.

Bei Buchung bis 31.01.2018    € 669.-

Bei Buchung ab 01.02.2018    € 699.-


Zuschläge: EZZ p. N. € 18.-


Radverladung: Freitag, den 21.09.2018

Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr. Änderungen wegen Witterungsverhältnissen bleiben vorbehalten.

Mindestteilnehmer: 20 Personen

Abreise: ca. 6 Uhr


Ablauf

1. Tag Anreise
Anreise über Nürnberg und Bayreuth nach Dessau. Zimmerbezug und Abendessen. Im Hotel steht Ihnen ein Wellnessbereich zur Verfügung.


2. Tag Dessau – Wittenberg, ca. 40 km
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Radtour in Dessau, bekannt für eine bemerkenswerte Bauhausarchitektur. Von Dessau führt der Elberadweg über Vöckerode nach Wollnitz in die Wörlitzer Parkanlage. Tipp: Besuch der einmaligen, über 100 ha großen Gartenanlage mit vielen seltenen Gewächsen, Kanälen und Inseln. Der Elberadweg führt Sie weiter durch Auen und unberührte Natur bis zur Lutherstadt Wittenberg. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spuren wandeln und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entdecken. Abendessen.


3. Tag Wittenberg – Torgau, ca. 60 km
Weiter geht es an der Elbe entlang nach Elster. Der Elberadweg führt durch einmalige Auenlandschaften über Listerferda, vorbei an Pretsch mit dem Renaissanceschloss nach Torgau, Ihrem heutigen Etappenziel. Der Name ging um die Welt, als sich noch vor Kriegsende am 25. April 1945 sowjetische und amerikanische Soldaten hier an der Elbe begegneten. Abendessen.


4. Tag Torgau – Riesa, ca. 50 km
Torgau war im 16. Jh. die bevorzugte Residenz der sächsischen Kurfürsten und ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Sie beginnen nach dem Frühstück mit der Besichtigung des Renaissanceschlosses Hartenfels mit Kirche, Hausmannsturm und Großem Wendelstein, der wundervollen spiralförmigen Wendeltreppe. Anschließend verlassen Sie Torgau und radeln weiter die Elbe entlang durch kleine Dörfer nach Belgern. Die Stadt zwischen Elbestrom und der Dahlener Heide wird Sie begeistern. In Belgern besichtigen Sie den „Großen Roland“. Der Marktplatz im historisch erhaltenen Stadtkern ist eine Augenweide. Sie fahren weiter nach Riesa. Abendessen.


5. Tag Riesa - Meißen, ca. 35 km
Um Riesas Innenstadt bewusst zu erleben, beginnt man am besten auf Schusters Rappen. Sehenswert ist u. a. der Rathausplatz. Weiterfahrt durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer und die wohl wärmste Region Sachsens. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße mit ihren sonnigen Weinbergen und gemütlichen Weinschenken in die über 1.000 Jahre alte Wein-  und Porzellanstadt Meißen. Ihr Wahrzeichen ist der über der Elbe und der stimmungsvollen Altstadt thronende Burgberg. Unter dem Zeichen der gekreuzten blauen Schwerter wird in Meißen seit fast 300 Jahren das gefragte „Weiße Gold“ hergestellt. Tipp: In der Schauhalle werden aus der gesamten Sammlung von 20.000 Porzellanen über 3.000 Exponate ausgestellt. Abendessen.

6. Tag Meißen – Dresden, ca. 35 km
Am heutigen Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen über Radebeul nach Dresden. Tipp: Ein Abstecher nach Moritzburg mit dem berühmten Jagdschloss von August dem Starken und Gelegenheit zur Fahrt mit einer historischen Schmalspurbahn sowie Besuch des Karl-May-Museums. Anschließend Weiterfahrt nach Dresden, wo Sie die weltberühmte Stadtsilhouette von Weitem empfängt: Der Zwinger, das Residenzschloss, die neu erbaute Frauenkirche, der Große Garten und die Brühlsche Terrasseladen Sie am späten Nachmittag zum geführten Stadtrundgang ein. Das Abendessen in Dresden ist zur freien Verfügung.


7. Tag Dresden - Bad Schandau, ca. 55 km
Sie verlassen Dresden und radeln an den drei Elbschlössern(Schloss Albrechtsberg,das Lingnerschloss undSchloss Eckberg) vorbei nachPillnitz. Tipp: Besichtigungder einstigen Sommerresidenzdes sächsischen Hofes
Pillnitz mit einem sehr kunstvollangelegten Park. DerWeg führt weiter nach Pirna
mit seinem wunderschönenhistorischen Altstadtkern.Nach Pirna sehen Sie schondie ersten Sandsteinfelsen,die der sächsischen Schweizihren einmaligen Charaktergeben. Vorbei am berühmtenBasteifelsen radeln Siebis Königstein. Tipp: Von derFestung Königstein hat manbei schönem Wetter eine 
atemberaubende Aussicht. InBad Schandau am Busparkplatzan der Elbe werden Sieam späten Nachmittag vomBus erwartet und zum Hotelin Dresden gefahren. Übernachtungin Dresden. Abendessenzur freien Verfügung.


8. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise in die Ortenau an.


Copyright/ Bildmaterial: Meissen © Rolf Handke / pixelio.de Bad Schandau © Wolfgang Colditz / pixelio.de